SOLARTECHNIK
HEIZUNG
SANITÄR
KUNDENDIENST
.

SOLARSTROM - SOLARMODULE

Was sind Solarstrommodule?

Eine der Hauptkomponenten einer Solarstrom-Anlage (Photovoltaik-Anlage) sind die Solarmodule. Diese wandeln das Sonnenlicht in elektrische Energie um.

Solarmodule bestehen aus zusammen verschalteten Solarzellen. Diese bestehen in den meisten Fällen aus dem Halbleitermaterial Silizium. Wenn nun auf die Solarzellen Sonnenlicht trifft, findet eine Elektronenwanderung statt und damit ist ein Stromfluss verbunden.

Arten von Solarstrommodulen

Polykristalline Module

Modul-Wirkungsgrad:  ca. 12 - 15 %
Flächenbedarf pro kWp:  ca. 7 - 8 m2
Ertrag:  ca. 850-950 kWh/kWp pro Jahr

 

 

 

 
Monokristalline Module

Modul-Wirkungsgrad:  bis ca. 17 %
Flächenbedarf pro kWp:  ca. 6 - 8 m2
Ertrag:  ca. 850-950 kWh/kWp pro Jahr

 

 

 


Dünnschicht Module (Mikromorphe Silizium-Technologie)

Modul-Wirkungsgrad:  ca. 7 - 10 %
Flächenbedarf pro kWp:  ca. 10 - 15 m2
Ertrag:  ca. 850-950 kWh/kWp pro Jahr

 

     

Polykristalline Solarzelle

Polykristallines Solarmodul

  Monokristallines Solarmodul

  Mikromorphes Dünnschicht Photovoltaik-Modul