SOLARTECHNIK
HEIZUNG
SANITÄR
KUNDENDIENST
.

Attraktive Förderkredite für Heizen mit Erneuerbaren Energien. Ab dem 1. März 2013 stellt die KfW Bankengruppe günstige Förderkredite für Haussanierer zur Verfügung, die ihre Heizungsanlage auf erneuerbare Energien umstellen.

Schreckert GmbH | Naumburg

2013-03-11 | Heizungssanierung lohnt sich – Förderkredit mit Förderprogramm kombinierbar
Hausbesitzer können einen zinsgünstigen Kredit in Höhe von bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit erhalten, wenn sie jetzt ihre Heizung auf erneuerbare Energien umrüsten. Der Kredit wird für alle Heizungen gewährt, die vor dem Jahr 2009 installiert wurden. Die Kreditlaufzeit beträgt bis zu 10 Jahre bei festgeschriebenem Zinssatz. Die Tatsache, dass sich der Förderkredit mit der Förderung aus dem Marktanreizprogramm (MAP) des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) kombinieren lässt, dürfte für Haussanierer doppelt attraktiv sein.

Was wird gefördert
Gefördert werden

  • thermische Solaranlagen bis 40 m2 Bruttokollektorfläche
  • Biomasseheizungen wie Pelletheizungen, Holzvergaser und Holzhackschnitzelheizungen mit einer Nennwärmeleistung von 5 kW bis 100 kW
  • Wärmepumpen mit einer Nennwärmeleistung bis 100 kW.

Eine unabhängige Energieberatung vor der Sanierung kann vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gefördert werden.

Wie bekommt man den Kredit
Der Kredit kann ab dem 01.03.2013 direkt bei der eigenen Hausbank beantragt werden. Er ist in jedem Fall aber vor dem Austausch der Heizungsanlage zu beantragen. Die genauen Zinskonditionen werden von der KfW bekannt gegeben.

Weitere Informationen

Quelle: www.kfw.de

Schreckert GmbH

Hocheffiziente Solarwärme-Systeme
Hocheffiziente Solarwärme-Systeme

Moderne Holzpelletsheizung
Moderne Holzpelletsheizung

Moderne Holzpelletsheizung
Moderne Holzpelletsheizung

Bilder: Schreckert.