SOLARTECHNIK
HEIZUNG
SANITÄR
KUNDENDIENST
.

HEIZUNG - HOLZPELLETS

Natürlich umweltfreundlich Heizen

Mittlerweile dürfte jeder wissen, dass unsere fossilen Brennstoffe, Öl und Gas, nur in endlicher Menge zur Verfügung stehen. Dies bedeutet nicht, dass diese Quellen in den nächsten Jahren verbraucht sind, aber man muss frühzeitig an Alternativen  denken. Wir müssen Verantwortung übernehmen und nicht zu verschwenderisch mit den fossilen Brennstoffen umgehen. Auch der Schadstoffausstoß muss zum Schutz der Umwelt reduziert werden.

W I R  H A B E N  V E R S T A N D E N   !

Wir bieten Ihnen Heizsysteme mit dem wichtigsten regenerativen Brennstoff:  HOLZ.
Wenn Sie nun an Holz hacken denken, können wir Sie beruhigen, denn das war einmal.
Die Holzheizung hat sich verändert. Ein vollautomatischer Betrieb garantiert, dass sich die Holzheizung als echte Alternative zur Öl- oder Gasheizung etabliert. Holz steht uns als regional nachwachsender Rohstoff in ausreichender Menge zur Verfügung.
Um den vollautomatischen Betrieb zu realisieren wurde der Brennstoff angepasst. Man heizt jetzt nicht mehr nur mit Scheitholz, sondern auch mit HOLZPELLETS.

Der Brennstoff
Die Holzpellets sind kleine zylindrische Presslinge, die aus Spänen und anderen unbehandelten Holzabfallprodukten hergestellt werden.
Diese werden unter hohem Druck mit einem holzeigenen Bindemittel (Lignin) gepresst.
Es werden keine umwelt- und gesundheitsschädlichen Bindemittel, wie Kleber oder Leime, eingesetzt.
Der Vorteil einer jeden Holzheizung ist die CO2 neutrale Verbrennung. Bei der Verbrennung wird nur soviel CO2 freigesetzt, wie ein Baum zur Entstehung aus der Luft bindet. Dadurch gibt es keine CO2 Belastung für die Umwelt.

Der Brennstoff im Vergleich
Die Holzpellets haben einen höheren Heizwert als Holz-Stückgut,
da sie mit 8% - 10% eine sehr geringe Restfeuchte besitzen.
Ein weiterer Vorteil der Pellets ist, dass diese nahezu rückstandsfrei verbrennen.
Der Ascheanfall ist geringer als 0,5%. Dadurch hat man weniger Probleme mit Asche.

Im Vergleich zu 1 Liter Heizöl / 1 m3 Erdgas benötigt man etwa 2 kg Pellets,
um den gleichen Energiegehalt zu bekommen.
Pro Kilogramm enthalten die Pellets ca. 5,0 kWh Energie.

Die Lagerung der Pellets erfolgt ganz problemlos in geschlossenen, trockenen Räumen als Pellet-Lagerraum. Eine saubere Variante ist die Lagerung der Pellets in Gewebesilos.
Pro Kubikmeter haben 650 kg Pellets Platz. Für eine Tonne Pellets müssen Sie mit einem Platzbedarf von ca. 1,5 m3 rechnen.
Damit ist ein Pellets-Lagerraum auch nicht größer als ein Öllagerraum.


Funktion des Pellets-Systems
Der Vorteil einer neuen Pelletsheizung im Gegensatz zu einer Scheitholzheizung ist der vollautomatische Betrieb.
Die Pelletskessel werden über ein Fördersystem automatisch mit Pellets beschickt. Dabei gibt es verschiedene Varianten der Austragung. Bewährt haben sich die Saugsysteme mit Zwischenbehälter am Kessel oder die Austragung über Förderschnecken.
Auch die Zündung erfolgt vollautomatisch. Die digitale Regelung regelt den Heizbetrieb und die Leistungsstufe des Kessels. Denn durch den Einsatz des Brennstoffs Pellets ist die Holz-Verbrennung regelbar. Dadurch kann ein Pelletskessel die Leistung im Bereich von ca. 30-100% modulierend anpassen. Ist keine Wärme erforderlich, schaltet der Kessel aus.
 

Paradigma pelletti III Holzpelletskessel 

BRUNNER Pelletikum Holzpelletskessel 

Paradigma Pelletti II Holzpelletskessel

 Der Brennstoff: Holzpellets

Gewebesilo zur Lagerung von Holzpellets

Pellet-Maulwurf zur schonenden Pellets-Entnahme 

Vollautomatische Zündung